Pestalozzischule Sandhausen
Jedem Kind alle Chancen

In Baden-Württemberg wurde die Pandemiestufe 3 ausgerufen. Das bedeutet für unsere Schule, dass ab Montag, dem 19.10.2020, im Unterricht der Klassen 5 bis 9 ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. Außerunterrichtliche Veranstaltungen dürfen nicht stattfinden.

Dies gilt, bis die Infektionszahlen wieder unter 35 pro 100 000 Einwohnern gesunken sind. Dann ändert die Landesregierung die Einstufung. Wir werden Sie an dieser Stelle darüber informieren.

Ab dem 14. September 2020 gilt eine neue Corona-Verornung des Landes Ba-Wü.

Demnach gilt, dass Erwachsene sowohl im Schulhaus außerhalb der Klassenzimmer als auch auf dem Schulgelände einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen.

Bitte beachten Sie dies, wenn Sie an die Schule kommen.

 

Für unsere Schülerinnen und Schüler und das Lehrpersonal haben wir einen umfangreichen Hygieneplan aufgestellt.

Der erste Tag im neuen Schuljahr ist Montag, der 14. September.

Der Unterricht beginnt für alle um 7.45 Uhr. Er endet für die Klassen 2-4 um 11.15 Uhr, für die Klassen 5-9 um 12 Uhr.

Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind das ausgefüllte Formular „Erklärung der Erziehungsberechtigten über einen möglichen Ausschluss vom Schulbetrieb nach der Corona-Verordnung…Einreise-Quarantäne“ gleich am ersten Schultag mitzugeben. Eine Teilnahme am Unterricht ist nur bei Abgabe des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars möglich.

 

 

Ab 29. Juni 2020 werden die Kinder der Klassen 1 bis 4 sowie die Klasse 8/9 jeden Tag an der Schule unterrichtet.

Die anderen Klassen haben wöchentlich wechselnd Unterricht. Wir machen in den Wochen ohne Präsenzunterricht ein umfassendes Lernangebot an der Schule.

 

 

Nach den Pfingstferien werden wieder alle Schülerinnen und Schüler an der Schule unterrichtet.

Die Klasse 8/9 wird an jedem Vormittag in der Schule unterrichtet, die anderen Klassen wechseln sich wöchentlich ab. Dabei gelten andere Unterrichtszeiten als bisher.

Die Eltern wurden bereits darüber informiert, in welchen Wochen für ihre Kinder der Präsenzunterricht an der Schule stattfindet.

Seit Montag, 04. Mai, findet der Unterricht für unsere Klasse 8/9 wieder in der Schule statt. Da im Klassenzimmer nicht ausreichend Platz war, um die Tische und Stühle im Mindestabstand aufzustellen, findet der Unterricht in der Aula statt.

Es gibt zahlreiche Hygienemaßnahmen, an die die Schülerinnen und Schüler sich vorbildlich halten.

Seit Montag, 18.Mai, wird auch die Klasse 4 wieder in der Schule unterrichtet.

 

Sie können Ihr Kind, das zum nächsten Schuljahr an unsere Schule wechselt, jeden Vormittag zwischen 8 Uhr und 11.00 Uhr anmelden.

Bitte machen Sie vorher telefonisch oder per Email einen Termin aus.

Bitte tragen Sie einen Mund- und Nasenschutz, wenn Sie zu uns in die Schule kommen.

Alle Eltern und Erziehungsberechtigte sind weiterhin aufgefordert, für die Zeit, in der die Schule noch nicht für alle Kinder geöffnet ist, für eine entsprechende Betreuung ihrer Kinder zu sorgen.

Jedoch wird es ab 27. April eine erweiterte Notfallbetreuung geben. Es können Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 7 betreut werden. Voraussetzung dafür ist, dass entweder beide Eltern oder der alleinerziehende Elternteil in der kritischen Infrastruktur arbeiten oder einen präsenzpflichtigen Arbeitsplatz außerhalb der Wohnung haben. Zudem müssen die Eltern oder der alleinerziehende Elternteil für ihren Arbeitgeber unabkömmlich sein. Dies muss Ihr Arbeitgeber schriftlich bestätigen und Sie müssen versichern, dass Sie keine anderweitige Betreuung für Ihr Kind haben.

Bitte geben Sie uns bis spätestens Freitag, den 24.April, 10 Uhr Bescheid, falls Sie eine Notfallbetreuung für Ihr Kind brauchen. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie vormittags an. Nutzen Sie gerne den Anrufbeantworter, wir rufen zurück.

Bitte kommen Sie nicht ohne Termin persönlich in der Schule vorbei.